Worum es hier geht

Der elektrische Antrieb von Jalousien ist eine feine Sache und ist inzwischen wohl Stand der Technik. Für die Bedienung via Smartphone oder Tablet werden aber häufig relativ teure Zusatzkomponenten benötigt. Viel günstiger ist der hier beschriebene Eigenbau mittels ESP8266 und einer Relais-Karte.

Neben der bequemen Bedienung mit Smartphone und Tablet hat diese Steuerung noch weitere Vorteile. Zum einen kann je nach Sonnenstand die Jalousie automatisch heruntergefahren werden. Das klappt nach meiner Erfahrung mit dem hausseitig verbauten Sonnensenor (in der Wind-Steuerung) nur extrem unzuverlässig, da dieser zwar die Helligkeit (lux) erfasst, aber nicht den Sonnenstand. Wenn zum Beispiel die Sonne im Süd-Westen steht, müssen die Jalousien auf der Süd-Seite ja nicht mehr heruntergefahren werden! Andere Vorteile dieser Steuerung ergeben sich selbsterklärend.

Meine Jalousien werden über eine Warema Motorsteuereinheit (MSE) über potentialfreie Kontakte mit drahtgebundenen Tastern gesteuert. Je Jalousie gibt es einen Taster für auf und ab. Diese Taster habe ich über eine Relais-Karte mit 8 Relais abgebildet, und kann damit vier Jalousien steuern. Die Relais-Karte wird über einen ESP8266 ESP-12E NodeMCU Development Board gesteuert. Diese Version des ESP8266 hat genügend digitale Ausgänge (GPIOs), um die acht Kanäle der Relais-Karte anzusprechen und kostet auch nicht die Welt.

 

Der Code

Der Code für dieses Projekt für den ESP8266 ist Jalousie.ino. Wenn der ESP8266 mit der IP 192.168.X.Y im WLAN angemeldet ist kann nun jedes Gerät mit dem folgenden Befehl die Jalousiesteuerung ansprechen:
http://192.168.X.Y/SetOutput?Channel=7&Delay=500

Channel ist dabei der Kanal auf der Relais-Karte. Kanal 0 (Relais 1) fährt Jalousie 1 nach oben, Kanal 1 (Relais 2) fährt Jalousie 1 nach unten. Kanal 2 (Relais 3) fährt Jalousie 2 nach oben usw.
Delay definiert die Dauer eines virtuellen Tastendrucks in Millisekunden. Bei meiner Jaluosie-Steuerung bewirkt ein Tastendruck länger als 2,5 sec ein komplettes Auf- und Abfahren der jeweiligen Jalousie. Eine teilweise Drehung der Lamellen erfolgt über einen enteprechend kürzeren Tastendruck, z.B. 0,5 sec.

Mit den Aufruf http://192.168.X.Y/Test werden alle 8 Kanäle schnell der Reihe nach geschaltet. Auf diese Weise lässt sie die Verkabelung relativ einfach überprüfen.

 

Fotos der Jaluosie-Steuerung

Das Foto zeigt das 8-Kanal-Relais, das an die Jalousie-Steuerung angeschlossen ist. Die Spannungsversorgung der Relais-Karte erfolgt vom ESP8266 NodeMCU:

8-Kanal-Relais

 

Die folgenden drei Fotos zeigen die Platine für den ESP8266 NodeMCU, die über ein 10-adriges Kabel mit der Relais-Karte verbunden ist. Die Spannungsversorgung des ESP8266 NodeMCU erfolgt über ein 5 VDC-Netzteil mit MicroUSB-Stecker:

Jalousie Platine oben leer Jalousie Platine unten Jalousie Platine

 

Kosten für dieses Projekt

  • 8-Kanal-Relaisplatine gibt es fertig aufgebaut für ca. 5 Euro
  • ESP8266 ESP-12E NodeMCU Development Board gibt es für unter 4 Euro